Was macht ein Hundetrainer/ Hundepsychologe?

Ein Hundetrainer bzw. Hundepsychologe schult und trainiert den Hundehalter im Erkennen, Deuten, und Verstehen der Signale seines Hundes. Der Hundetrainer/ Hundepsychologe begleitet den Hundehalter in Fragen der Erziehung sowie Therapie bei Verhaltensstörungen des Hundes. Hierbei ist für den Hundetrainer/Hundepsychologen vorallem die Interaktion zwischen Mensch und Tier von großer Bedeutung.

Teilnehmern, die unsere Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben wurde auf Antrag von verschiedenen zuständigen Veterinärbehörden die Berufserlaubnis nach §11 TierSchG ohne weitere Fachgespräche erteilt. Da die Zuständigkeit bei den zuständigen Veterinärbehörden liegt, können wir keine einheitliche Aussage über die Anerkennung treffen, helfen Ihnen jedoch gerne bei der Antragstellung und nehmen persönlich Kontakt zu Ihrem Veterinäramt auf.

Unsere Ausbildung bereitet Sie inhaltlich sehr gut auf die Prüfung zur Hundetrainerzertifizierung der Tierärztekammer Schleswig-Holstein vor. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Für wen ist die Ausbildung geeignet?

Unsere Ausbildung vermittelt den Teilnehmern wichtiges und hilfreiches Wissen über das Verhalten von Hund und Mensch. Biologische, soziale und psychologische Hintergründe des Verhaltens werden betrachtet. Erste Hilfe beim Hund, Physiotherapie, Veterinärmedizin, Kommunikation, Recht, und viele weitere Themen sind nicht nur im Beruf als Hundetrainer von großer Bedeutung, sondern auch für jeden privaten Hundehalter unerlässlich. Unsere Ausbildung richtet sich deshalb an alle Interessierten Hundefreunde, die entweder privat mehr über sich und ihren Vierbeiner erfahren wollen oder die beruflich oder als Hobby den Weg des Hundepsychologen bzw. Hundetrainers bestreiten möchten. Die Ausbildung wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Diese dient unter anderem als Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung nach §11 TierSchG.

 

Selbsterfahrung

Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung stellt die regelmäßige Selbsterfahrung dar, welche jedem Hundehalter dazu verhelfen kann sich und seinen Hund besser verstehen zu lernen. Sie sind herzlich willkommen teilzunehmen.

 

Wir freuen uns auf Sie !

Was beinhaltet
unsere Ausbildung?

Unsere Ausbildung zum Hundepsychologen/ Hundetrainer beinhaltet ein umfangreiches Angebot an theoretischen und praktischen Lehrveranstaltungen. Neben den staatlich geforderten Inhalten befassen wir uns auch mit humanpsychologischen Themen, welche wir als besonders wichtig erachten für die Arbeit eines Jeden, der mit anderen Menschen und Tieren arbeitet.

Wie lange dauert
die Ausbildung?

Die Ausbildung besteht aus 10 Seminarwochenenden, die über einen Zeitraum von 12 Monaten verteilt sind. Das letzte Wochenende endet mit einer Prüfung. Sieben Seminarwochenenden starten freitags um 16:00 Uhr und drei Seminarwochenenden starten samstags. Ende der Seminarwochenenden ist jeweils sonntags um 18:30 Uhr.

Wo finden unsere Wochenendseminare statt ?

Im Rahmen der Ausbildung zum "Hundepsychologen/ Hundetrainer" finden regelmäßige verpflichtende Seminarwochenenden im Nell-Breuning-Haus in Herzogenrath bei Aachen statt. Haus und Garten bieten Ihnen viele Möglichkeiten zur Entspannung, für Ruhepausen alleine oder für geselliges Beisammensein nach einem ereignisreichen Tag. In gemütlich eingerichteten Einzel-/Doppelzimmern mit eigenem Badezimmer können sie direkt im Haus übernachten.

Unsere
Seminarräume

Im Nell-Breuning-Seminarhaus stehen uns je nach Gruppengröße unterschiedliche Seminarräume zur Verfügung für theoretische Vorträge, Gruppenarbeiten und praktische Übungen. Neben einer entspannten Seminaratmosphäre bietet das Seminarhaus auch viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, von gemütlichen Rückzugsorten, über Sportanlagen bis hin zum kostenlosen Fahrradverleih.

Kosten

Die Kosten für die Ausbildung betragen 1500,00 €
Verpflegung ist im Preis inbegriffen.

Literatur und Unterkunft

Nicht im Preis inbegriffen sind Literatur und Unterkunft. Das Nell-Breuning-Haus bietet kostengünstige Zimmer während der Seminarwochenenden an.